You are currently viewing Das Fernsichten Festival 3. März in Bremen

Das Fernsichten Festival 3. März in Bremen

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:24.01.2024
  • Beitrags-Kategorie:Veranstaltungen
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

Quo Vadis präsentiert:

Bilder, Geschichten, Abenteuer.

Das FernSichten-Festival geht in die nächste Runde: Am Sonntag, den 3. März 2024 dreht sich in der Bremer Glocke alles um Landschaften, fremde Länder und aufregende Geschichten. Im Rahmen des FernSichten-Festivals präsentieren namhafte Fotografen und Reisejournalisten in Live-Reportagen ihre Eindrücke und Abenteuer. Impressionen von Mallorca, dem Iran, Schottland und einer Radreise um die Welt werden Sie begeistern. Als Stargast berichtet Christine Thürmer von Ihren Erlebnissen auf den Wanderwegen dieser Erde. Im Foyer der Bremer Glocke informieren unsere Partner über Reiseangebote.

VERANSTALTER:
Dirk Herrmann Marketing & Events | Neustadtswall 15b | 28199 Bremen | [email protected]

VORVERKAUF:

Nordwest-Ticket
www.nordwest-ticket.de | Tel. 0421-363636 | mit AboCard-Rabatt Weser-Kurier

WESER-KURIER
Pressehaus und regionale Zeitungshäuser (nur Tickets für „Live-Reportagen“)

EVENTIM
www.eventim.de | 01806-570070

Gereon Roemer

MALLORCA

03. März 2024

Die Glocke – Kleiner Saal

11:00 – 13:00 Uhr

Tickets ab 17,50 €

MALLORCA – INSEL DER STILLE

 

„Mallorca – Insel der Stille“ ist der Titel eines Romans von 1950. Fotograf Gereon Roemer hat bei den 20 Aufenthalten stille und oft unentdeckten Aspekte der beliebten Baleareninsel gefunden und mit seiner Kamera eingefangen: Die nebelverhangenen Klöster auf steilen Bergen, die alten Piratentürme, die sich an den Steilküsten in den Wind stemmen; und die Stille in der Bergwelt des Tramuntana Gebirges, das sich über 90 Kilometer entlang der Nordküste erstreckt. Schroffe Bergpfade führen den Wanderer durch alte Steineichenwälder und enden an Aussichtsplätzen in schwindelerregender Höhe, von denen aus der Blick weit über dem Mittelmeer schweift. Beim Abstieg in eines der Bergdörfer gerät der Besucher vielleicht in eines der Volksfeste, bei dem feuersprühende Dämonen durch die dunklen Gassen ziehen.
Gereon Roemer ist mit seinen wunderbaren Produktionen im deutschsprachigen Raum unterwegs. „Mallorca“ zeigt er auf großer Leinwand.

Der Referent: Der Naturfotograf Gereon Roemer (Krefeld) ist für seine brillianten Panoramafotografien und Zeitrafferaufnahmen bekannt. Ständig auf der Suche nach dem perfekten Licht und traumhaften Landschaften war Gereon Roemer u.a. in Schottland, Neuseeland und Norwegen unterwegs.

IRAN – LIVE REPORTAGE

 

Wir erleben die Geschichte zweier Freunde, die den Iran entdecken. Der eine kennt das Land aus der Kindheit, der andere aus den Nachrichten: Farbenfrohe Märchen aus 1001 Nacht oder düsterer Schurkenstaat? Weltoffene Hochkultur oder in sich gekehrter, religiöser Fundamentalismus? Herzerwärmende Gastfreundschaft oder Achse des Bösen? Wie ist der Iran also wirklich? Auf der Suche nach Antworten reisen Mehran Khadem-Awal und Thorge Berger 4.000 Kilometer durch das Land: tauchen ein in die Megacity Teheran, schlendern durch das feudale, musikalische Isfahan, erleben Sonnenuntergänge über den Windtürmen von Yazd, horchen mit den Shirazis den zeitlosen Weisheiten von Hafez  und entdecken in abgelegenen Bergdörfern und Inseln auch unpersische Seiten des Vielvölkerstaats Iran.
Mit ihren Bildern und Geschichten enthüllen die beiden Fotografen die verborgene Schönheit Irans, wohl wissend, dass es auch das Geheimnisvolle ist, was Sehnsucht auslöst und auch ihr Herz erobern wird

Thorge Berger

Thorge Berger

IRAN

03. März 2024

Die Glocke – Großer Saal

14:00 – 16:00 Uhr

Tickets ab 17,50 €

Der Referent: Der Fotograf und Autor Thorge Berger (Köln) war mit seiner Kamera in fast 50 Ländern unterwegs. Die oft prämierten Fotos erscheinen in namhaften Magazinen. Sein Know-How gibt er gerne in Seminaren zur Reisefotografie weiter.

Gereon Roemer

Gereon Roemer

SCHOTTLAND

03. März 2024

Die Glocke – Kleiner Saal

15:00 – 17:00 Uhr

Tickets ab 17,50 €

SCHOTTLAND – DER RUF DER FREIHEIT

 

Schottland steht für Freiheitskampf, Naturverbundenheit und Gastfreundschaft. Sechs Monate war Naturfotograf Gereon Roemer dem Mythos Schottland auf der Spur. Er durchquerte das größte Moor Europas, bestieg den höchsten Berg Großbritanniens und paddelte im Kajak von der West- zur Ostküste Schottlands.
Abseits von Dudelsack, Whisky und Kilt trifft er auf skurrile Typen und erlebt auf den Shetlandinseln ein mystisches Feuer-Festival.
Im Rahmen des FernSichten-Festivals zeigt Roemer seine brillanten Panoramafotos und beeindruckenden Film- und Zeitrafferaufnahmen auf großer Leinwand und mit moderner Digitalprojektion.

Der Referent: Der Naturfotograf Gereon Roemer (Krefeld) ist für seine brillianten Panoramafotografien und Zeitrafferaufnahmen bekannt. Ständig auf der Suche nach dem perfekten Licht und traumhaften Landschaften war Gereon Roemer u.a. in Schottland, Neuseeland und Norwegen unterwegs.

Christine Thürmer

WANDER WOMEN

03. März 2024

Die Glocke – Großer Saal

17:00 – 19:00 Uhr

Großer Saal

Tickets ab 20,50 €

Christine Thürmer

DIE MEIST GEWANDERTE FRAU DER WELT

 

Mit 60.000 km ist Christine Thürmer die meistgewanderte Frau der Welt. Nach Schicksalsschlägen tauscht sie eine erfolgreiche Karriere in ein Leben auf den Wanderpfaden dieser Welt. Ihre Wanderkarriere beginnt Sie mit dem 4.277 km langen Pacific Crest Trail von Mexiko nach Kanada – trotz Plattfüßen, X-Beinen und Übergewicht. Insgesamt dreimal hat sie bisher die USA und Europa durchquert.
Nun ist die vierfache Bestellerautorin auch in den Vortragssälen Europas unterwegs.
Mit vielen lustigen, spannenden und nachdenklichen Anekdoten beschreibt sie ihren Weg von der Couch Potato zur Langstreckenwanderin und ihren Outdoor-Alltag als alleinreisende Frau. Dazu gibt es wertvolle Praxistipps, Tourenideen von Brandenburg bis Patagonien und eine Vorführung ihrer minimalistischen Ausrüstung.
Eine Gute-Laune-Show ganz ohne Lagerfeuerromantik und Outdoorklischees für alle, die selbst einmal losziehen wollen oder sich einfach für das Leben auf Wanderschaft interessien.

 
 

Die Referentin: Christine Thürmer (Berlin) ist mit gut 60.000 km die wohl meistgewanderte Frau. Sie hat vor 15 Jahren ihren Beruf als Unternehmensberaterin aufgegeben. Seitdem ist sie auf den Wander- und Radwegen der Erde unterwegs, schreibt Bücher und erzählt ihren Traum von Freiheit und Selbstbestimmtheit in Talkrunden und bei ihren Vorträgen.

Anita Burgholzer & Andreas Hübl

RÜCKENWIND – MIT DEM FAHRRAD UM DIE WELT

 

„Raus aus der Tretmühle und rauf auf den Drahlesel“, sagten sich zwei junge Österreicher und tauschten den Bürosessel gegen den Fahrradsattel. Insgesamt 35 Länder haben Anita Burgholzer und Andreas Hübl auf drei Kontinenten durchfahren. In ihrer prämierten Reportage erzählen sie vom intensiven einfachen Leben während ihrer über zwei Jahre langen Reise. Persönlich und ungeschminkt gewähren sie Einblicke in den Alltag eines Langzeit-Reiseradlerpaares, der von Höhen und Tiefen, körperlichen und mentalen Herausforderungen und auch Beziehungsproben geprägt ist. Aber natürlich erzählen sie uns auch von den wunderbaren Begegnungen mit Menschen fremder Kulturen und großen Naturlandschaften.

 

 

Anita Burgholzer & Andreas Hübl

MIT DEM RAD UM DIE WELT

03. März 2024

Die Glocke – Großer Saal

20:00 – 22:00 Uhr

 

Tickets ab 17,50 €

Die Referent:innen: Anita Burgholzer & Andreas Hübl kommen aus Steyr (Österreich). Mit ihren Live-Vorträgen sind die Weltenbummler im deutschsprachigen Raum unterwegs. Andreas arbeitet außerdem als Mountainbike-Guide. Anita ist Grafikdesignerin.