You are currently viewing Hoch im Norden

Hoch im Norden

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrag zuletzt geändert am:27.09.2021
  • Beitrags-Kategorie:Angebote
  • Lesedauer:2 min Lesezeit

Kletterführer: Hoch im Norden

Raus in die Natur – ran an den Fels! Da wo es coronatechnisch geht, lockt fester Ith-Kalk! Und passend dazu ist druckfrisch das neue Standardwerk „Hoch im Norden“ erschienen. Schon in der dritten Auflage und mit sehr vielen Aktualisierungen. Für alle, die es an die Felsen im Norden unser Republik zieht, geht wohl kaum ein Weg an diesem gut gemachten, übersichtlich gestalteten, reich bebildertem und hoch-informativen Kletterführer vorbei.

Hoch im Norden
Die Kletterbibel in voller Pracht

Das Standardwerk für Norddeutschlands (Kletter-)Felsen

Dem Führer liegt ein Downloadcode für eine kostenlose Anwendung für iOS und Android bei. Ihr bekommt damit alle Steinzeit-Topos als App für euer Smartphone gratis dazu. Die Topos werden momentan für die App aufbereitet und wir bitten daher noch um etwas Geduld. Wenn ihr Fragen zu der Steinzeit-Kletter-App habt wendet euch bitte direkt an das Team von Vertical-Life.

Es hat sich was getan :

Wer sich ein bisschen in der deutschen Kletterlandschaft auskennt, weiß, dass Niedersachsen mehr zu bieten hat, als Heidschnucken, Hannover 96 und Wattwanderungen. Man kann dort nämlich prima klettern! An den berühmten Ithklippen rund um Kamel, Krokodil und Drachenwand, den bizarren Felstürmen hoch oben am Kanstein, den zum Klettern freigegebenen Felsen im Selterdschungel, den beliebten Wände von Brunkensen oder den beeindruckend alpinen Wandabbrüchen des Hohensteins. Bereits nach gut drei Jahren war die zweite Auflage von „Hoch im Norden“ schon wieder restlos vergriffen. Die norddeutschen Erschließer waren zwischenzeitlich fleißig und es galt, 150 Neutouren zu dokumentieren. In den bekannten Gebieten wurde eifrig nacherschlossen und auch zwei bislang wenig beachtete Gebiete wurden mit über 60 neuen Wegen wachgeküsst. Zu guter Letzt fand ein komplett neuer Fels seine Aufnahme. Dabei handelt es sich interessanterweise um einen Sandsteinbruch. Der Führer wurde mit über 130 Kletterfotos komplett neu bebildert und hat nochmal um 16 Seiten zugelegt. Als Garant für nachhaltigen Lesegenuss bürgt Textchef Peter Brunnert. Ein Werk nicht nur für den Rucksack, sondern – zur Steigerung der Vorfreude – auch für das Nachttischlein.

Hoch im Norden
Beispiel 1
Hoch im Norden
Beispiel 2
Hoch im Norden
Beispiel 3
Hoch im Norden
Beispiel 4

Gute geschenk-idee!

Das Buch macht sich ganz hervorragend auf dem Gabentisch. Zum Geburtstag, im Adventsklender, unterm Weihnachtsbaum oder als Osterei. Wir packen es euch auch ein …

 

ZUM PRODUKT!